Freiheitsdressurkurs mit Helga Podlech

Am 15. und 16. Oktober fand in Hohebach ein etwas „andere Reitkurs“ statt. Diesmal ging es nicht um das Reiten der Pferde, sondern um die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd. Zu diesem Freiheitsdressurkurs wurde extra Helga Podlech eingeladen. Frau Podlech lebt auf dem Wiesenhof bei Karlsruhe, Deutschlands größtem Islandpferdegestüt, und ist dort Pferdewirtschaftsmeisterin und Chefin im Ruhestand. So ist sie also eine absolute Spezialistin auf dem Fachgebiet der Islandpferde.

Der Kurs startete am Samstagmorgen bei strahlendem Sonnenschein und der ersten Theorieinheit, bei der alle Teilnehmer sehr viel Interessantes und Neues über den Umgang mit dem Pferd lernten und erfuhren. Anschließend demonstrierte Frau Podlech auf dem Reitplatz mit drei total unterschiedlichen Pferden, was es bedeutet „pferdisch“ zu sprechen. Danach durfte jeder einzeln unter Anleitung von Frau Podlech mit seinem Pferd kommunizieren und arbeiten. So lernte ein Pferd, das sich als Königin sah, seine Reiterin zu respektieren und ihr zu vertrauen. Ebenso konnte man sehen, wie ein kleiner Bengel nach einigen Startschwierigkeiten zu einem braven Pony wurde.
Faszinierend war auch, dass ein ruhiges, introvertiertes Pferd sich auf einmal zu einem fleißigen und aufmerksamen Pferd wandelte. Ebenso war es schön mit anzusehen, wie ein Teenager mit seinem noch sehr jungem Pferd arbeitete und wie ein Reiter-Pferd-Paar nur über kleinste Signale mit einander kommunizierte und so die perfekte Harmonie zwischen den Beiden entstand. Jedoch konnten die Teilnehmer nicht nur viel über die Kommunikation zwischen Pferd und Reiter lernen, so gab ihnen Helga Podlech viele weitere Tipps rund ums Reiten und über die richtige Gymnastizierung der Pferde mit auf den Weg.
Am Sonntagabend gingen dann zwei tolle und anstrengende, aber auch lehrreiche Kurstage zu Ende, mit dem Wunsch auf baldige Wiederholung solcher „Reitkurse der etwas anderen Art“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.