DER VEREIN

IPF Logo swg 300pxDie Islandpferdefreunde Hohenlohe-Tauber e.V. mit Sitz in Hohebach haben gut 100 Mitglieder, die aus allen Teilen Hohenlohes und dem Taubertal kommen. Rund die Hälfte davon engagiert sich mit großem Erfolg in der Voltigiergruppe. Die anderen Mitglieder starten ebenso erfolgreich auf Turnieren oder genießen die Freizeit mit ihren Pferden.

 

 

Die Gründung

Seit 2004 gibt es den Verein nun schon. Gegründet wurde er von sieben islandpferdeverrückten Menschen, die festgestellt hatten, dass es für diese Pferderasse in ganz Hohenlohe und im Taubertal noch keine solche Gemeinschaft gibt. Aber nicht nur dies war ausschlaggebend, die Gründungsmitglieder wollten die eigenen Jugendreiter fördern, da die vom Dachverband (IPZV) angebotenen Jugendförderungen nur wenigen Auserwählten zu Teil wurden. So wurde gerade die Jugendarbeit das Herzstück des Vereines.

Kurse & Events

In Zusammenarbeit mit dem Islandpferdehof Hohebach werden regelmäßig Reitkurse mit renommierten Trainern, Abzeichenlehrgänge, Hofturniere, VHS-Kurse, Vorträge mit bekannten Pferdemenschen sowie Tages- und Wanderritte, Ausflüge und Weihnachtsfeiern organisiert und veranstaltet.

In enger Zusammenarbeit mit dem Islandpferdehof Hohebach konnte zudem die aktive Sportreiterin Jacqueline Schmid aus Südtirol für einige Reitlehrgänge gewonnen werden. Durch stetige Fortbildungen im Islandpferdebereich, bei Ausbildern der Spanischen Hofreitschule sowie beim Reiten im Gesundheitssport sind unsere beiden Reitlehrerinnen (Trainer B Gesundheitssport und Trainer C Reiten) bestens für einen guten Reitunterricht gerüstet. Einige unserer Vereinsmitglieder haben mittlerweile auch den Sportassistenten und das Longierabzeichen erworben, so dass auf eine immer breiter gefächerte Ausbilderbasis zurückgegriffen werden kann.

Spaßrallye

Besonders für ein Event sind die Islandpferdefreunde über die Region hinaus bekannt, die alljährliche Spaßrallye. Hierbei gilt es für Teams, die aus zwei bis vier Reitern bestehen, verschiedene Aufgaben während eines Rittes zu lösen. Bei den Aufgaben ist immer der Teamgeist zwischen Reitern und Pferden gefragt, aber auch Geschicklichkeit und Köpfchen.